Unsere neue Sprachlernklasse wird kulturell aktiv

11.December 2012 17:42

Das integrative Ausstellungsprojekt „StattEntwicklung“ macht den Bunker unter dem Internationalen Jugendprojektehaus (IJP) auf dem Kasernengelände Donnerschwee zur Galerie. Unsere Schülerinnen und Schüler aus der neuen Sprachlernklasse (SLK) wurden von Gina Schumm vom Verein Jugendkulturarbeit zur Mitarbeit am Projekt eingeladen und nahmen zusammen mit ihren Lehrerinnen und ihrer sozialpädagogischen Betreuerin Anfang November an zwei Tagen an einem Workshop teil. Ermöglicht wurde dieser Workshop auch durch die finanzielle Unterstützung des Vereins „BildungsChancen“, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, unter anderem Sprachlernklassen besonders zu fördern. Die Schülerinnen und Schüler der SLK sind erst seit neun Monaten oder maximal seit zwei Jahren in Deutschland. Es sind Asylsuchende aus verschiedenen Ländern (Syrien, Afghanistan und Irak) mit unterschiedlichem religiösem Hintergrund. Sie lernen an unserer Schule hauptsächlich Deutsch neben Inhalten anderer allgemeinbildender Fächer, wie Mathematik, Sport und Textverarbeitung. Zusammen mit Studentinnen und Studenten aus den Fachrichtungen Kunst und Medien, Psychologie sowie Sozialpädagogik fertigten sie mit selbstgebauten Lochkameras (Camera obscura) Fotos an. Die Ergebnisse sind nun im Rahmen einer großen, sehr beachtenswerten Ausstellung zusammen mit vielen weiteren interessanten Fotos, Installationen, Malereien und Kurzfilmen zur „Urbanität im Spannungsfeld von Geschichte und Zukunft“ in der Kranbergstraße 55 (Einfahrt Schlieffenstraße) zu sehen. Die Vernissage fand am letzten Freitag unter Teilnahme zahlreicher Besucher und mit großer Pressebeteiligung (NWZ, O1) statt. Das nächste Projekt der Sprachlernklasse im Verein Jugendkulturarbeit wird am 19. Dezember durchgeführt. Das Motto lautet „Weihnachten – so feiern wir!“ Drei Gruppen werden sich mit dem Thema Weihnachten auseinandersetzen. Eine Gruppe wird deutsche und kurdische Gerichte, die Weihnachten zugeordnet werden, zubereiten; eine Gruppe wird kurdische und deutsche Lieder singen; eine Gruppe wird kurdische Tänze aufführen. Gäste sind herzlich willkommen!

Elisabeth Drab und Gertrud Struthoff am 9. Dezember 2012