Klasse 11

Bitte lesen Sie zunächst die allgemeinen Informationen über die Fachoberschule Gesundheit und Pflege, bevor Sie sich den folgenden Details für Klasse 11 widmen.

Aufnahmevoraussetzungen für Klasse 11

Sie benötigen einen Realschulabschluss (Sekundarabschluss I) oder einen gleichwertigen Abschluss und einen Praktikumsvertrag (Informationen über das Praktikum und den link zum Praktikumsvertrag finden Sie weiter unten).

Nach erfolgreichem Besuch der Klasse 11 können Sie in die Klasse 12 wechseln.

Der Unterricht in Klasse 11

In der Klasse 11 werden theoretische und praktische Kenntnisse im gesundheitlich-pflegerischen Bereich vermittelt. Außerdem vertiefen Sie Ihre Fähigkeiten in den allgemein bildenden Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Politik.

Der Unterricht findet an zwei Tagen (voraussichtlich Montag und Freitag) mit insgesamt 12 Unterrichtsstunden statt.

An den verbleibenden drei Tagen sammeln Sie Erfahrungen und vertiefende Einblicke in einem Praktikumsbetrieb im Gesundheitssektor (insgesamt 960 Stunden). Dieses Praktikum ist Voraussetzung für die Versetzung nach Klasse 12.

Stundenplan

Berufsbezogene Lerngebiete:

In der Klasse 11 vermitteln wir Ihnen in drei Lerngebieten medizinische und betriebswirtschaftliche Grundlagen:

  • Die Komplexität des menschlichen Organismus darstellen (2 Std./Woche)
  • Institutionen und Strukturen des Gesundheits-und Pflegewesens analysieren (1 Std./Woche)
  • Hygiene-und Arbeitsschutzmaßnahmen bewerten (1 Std./Woche)

Allgemeinbildende Fächer (je 2 Std. pro Woche):

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Politik

Die Rahmenrichtlinien werden 2015 verabschiedet und dann an dieser Stelle eingefügt.

Schulbuchliste (Juli 2015)

Praktikum

In der Klasse 11 der FOG wird an drei Tagen in der Woche ein Praktikum in einem Betrieb des Gesundheitswesens abgeleistet. Die Schule übt dabei die Aufsicht über die Inhalte und die Durchführung des Praktikums aus.

Eine Vermittlung von Praktikumsplätzen durch die Schule kann leider nicht angeboten werden. Als Hilfe bieten wir Ihnen eine Liste mit Betrieben, die möglicherweise Praktikumsplätze anbieten (siehe unten). Sie können aber auch andere Praktikumsplätze wählen, bei Fragen zur Eignung des Betriebes wenden Sie sich bitte an die Schule.

Es ist Aufgabe eines jeden Interessenten der FOG 11, sich selbstständig um einen Praktikumsplatz zu kümmern. Der Nachweis eines Praktikumsplatzes muss spätestens mit der Einschulung vorliegen.

Für das Praktikum eignen sich: Krankenhäuser, Seniorenheime, Pflegeeinrichtungen, Rettungsdienste, größere medizinische Versorgungszentren (MVZ), Sanitätshäuser, Orthopädietechniker, Hörgeräteakustiker, Augenoptiker, Arzt-, Zahnarzt, Tierarztpraxen, Apotheken ...


Da das Schuljahr 2016/2017 bereits im Juni 2017 endet, sollten Sie Ihr Prakikum zum 1.8. starten, um auf 960 Stunden zu kommen. Bedenken Sie, dass Sie auch Urlaubs- und ggf. Krankheitszeiten einplanen müssen. Wenn Sie mit 8 Std. pro Arbeitstag rechnen, sind das also 24 Std. in der Woche, im Schnitt demnach 96 Std. im Monat. Sie müssen also 10 Monate arbeiten.

Da die Zeugnisse i. d. R. 07 Tage vor Schuljahresende geschrieben werden, sollte der Nachweis der Ableistung der 960 Stunden bis zum 10.06.2017 vorliegen.

 

 

 

Auswahl an Praktikumsbetrieben (weitere sind möglich)

Hinweise zum Praktikum

  • Umfang: mind. 960 Stunden
  • Arbeitszeiten: sind vom Betrieb festzulegen, bei Minderjährigen sind die Vorgaben des Jugendarbeitsschutzgesetzes einzuhalten
  • Regelarbeitszeit: an drei Tagen in der Woche, auch in der Ferienzeit
  • anteilige Urlaubstage, Urlaub muss in den Ferienzeiten genommen werden, es gilt bei Jugendlichen § 19 des JArbSchG
  • Praktikumsvergütung: ist nicht zwingend vorgesehen und somit den Betrieben freigestellt. Je nach Betrieb ist allerdings ein Entgelt oder ein Fahrtkostenzuschuss üblich.
  • Versicherung: Schülerinnen und Schüler sind während der Schulzeit über die Schule versichert, während der Praktikumszeit sind sie über die Unfallversicherung des Betriebs zu versichern.
  • Der Nachweis über den ausreichenden Impfschutz ist der Schule vorzulegen.
  • spätestens 4 Wochen nach Schulbeginn ist der Schule ein vom Praktikumsbetrieb erstellter Praktikumsplan vorzulegen
  • Bescheinigung: Am Ende des Praktikums bescheinigt der Betrieb die Dauer und die vermittelten Inhalte. Die Bescheinigung ist Grundvoraussetzung für das Versetzungszeugnis. Der Nachweis erfolgt u. a. über ein Berichtsheft, das der Praktikant selbstständig führt

Organisatorisches

Vor der Bewerbung:

  • Informieren Sie sich auf dem Informationsabend der BBS Haarentor, der jedes Jahr im Januar stattfindet (das genaue Datum finden Sie unter "Aktuelles").
  • Melden Sie sich fristgerecht bis zum 20.02. eines jeden Jahres an. Anmeldeunterlagen finden Sie auf unserer Homepage.

Nach der Zusage eines Schulplatzes

  • Melden Sie sich fristgemäß zurück (die Frist wird in der Zusage genannt).
  • Suchen Sie sich spätestens jetzt einen Praktikumsbetrieb, der Sie ein Schuljahr lang drei Tage in der Woche betreut.

Die Einschulung

  • findet kurz vor den Sommerferien statt. Den Termin erhalten Sie mit der Zusage.

Einschulung

Die Einschulung findet kurz vor den Sommerferien statt. Den Termin erhalten Sie mit der Zusage.