Informationen zur Ausbildung

Aktuelles

Der nächste Zwischenprüfungstermin ist im Nov./Dez. 2017, der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Der Termin der nächsten Abschlussprüfung ist im Dez. 2017 und wird rechtzeitig bekannt gegeben. 

Näheres finden Sie auch auf der Homepage der Tierärztekammer Niedersachsen (www.tknds.de).

 

 

http://www.tknds.de/

    Unter diesem Link finden Sie aktuelle Informationen der Tierärztekammer Niedersachsen zum Ausbildungsberuf Tiermedizinische/r Fachangestellte/r.

    Die Ausbildung zur/zum Tiermedizinischen Fachangestellten dauert 3 Jahre. Man kann sie allerdings auch unter bestimmten Voraussetzungen auf 2,5 Jahre verkürzen.

    Voraussetzungen:

    • mindestens Hauptschulabschluss
    • man muss mindestens das Alter von 16 Jahren erreicht haben
    • man darf keine Angst vor Tieren haben und muss eine gewisse Tierliebe mitbringen
    • man darf das Arbeiten in der freien Natur, Kälte, Regen und Schmutz nicht scheuen

    Vergütung (tariflich geregelt):

    1. Ausbildungsjahr: ca. 630 €

    2. Ausbildungsjahr: ca. 680 €

    3. Ausbildungsjahr: ca. 730 €

    (Stand Januar 2017)

    Die Berufsschule:

    Im 1. Ausb.-jahr findet die Schule an 2 Tagen in der Woche statt im 2. und 3. Ausbildungsjahr 1-mal in der Woche

    Allgemeinbildende Fächer

    • Deutsch/Kommunikation
    • Religion (Medizin und Ethik)
    • Poltik
    • Englisch/Kommunikation

    Berufsspezifischer Unterricht

    • Lernfeld 1: Die eigene Berufswelt mitgestalten und sich im Gesundheits- und Veterinärwesen orientieren
    • Lernfeld 2: Patientien und Kliententen empfangen und bis zur Behandlung begleiten
    • Lernfeld 3: Bei der Verhütung und Erkennung von Infektionskrankheiten mitwirken und Leistungen abrechnen
    • Lernfeld 4: Zwischenfällen vorbeugen und in Notfallsituationen Hilfe leisten
    • Lernfeld 5: Gebrauchs- und Verbrauchsgüter beschaffen und verwalten
    • Lernfeld 6: Bei Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Haut und Sinnesorgane mitwirken
    • Lernfeld 7: Bei der Diagnostik und Therapie von Erkankungen des Harn- und Verdauungstrakts mitwirken
    • Lernfeld 8: Praxisabläufe organisieren
    • Lernfeld 9: Bei der Diagnostik und Therapie des Bewegungstraktes mitwirken, sowie Röntgen- und Strahlenschutzmaßnahmen durchführen
    • Lernfeld 10: Bei operativen Eingriffen assistieren, das Tier postoperativ betreuen und Leistungen abrechnen
    • Lernfeld 11: Klienten beraten und betreuen
    • Lernfeld 12: Praxisprozesse im Team planen und gestalten und bei Marketingmaßnahmen mitwirken