Jonas Schnieders und Malte Hedderich (WGO, G12D) belegen den zweiten Platz im U_ACT Wettbewerb
20.Februar 2013 20:21  
Von: Elisabeth Drab



Mitte hinten: Jonas Schnieders (Malte Hedderich war leider erkrankt)

Wer dreht den besten Handy-Film über seinen Museumsbesuch?
Prämierung mit Fototermin am 18.2.2013

Fünf Schulen und ca. 110 Schülerinnen und Schüler nehmen am landesgeförderten Projekt U_ACT teil: Seit September 2012 können die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit der U_ACT - Card ein Jahr kostenfreien Eintritt in alle städtischen Museen, den Oldenburger Kunstverein und in die Landesmuseen genießen.

Teil eins der Kulturpassaktion bestand in dem Nachweis, alle Museen zu besuchen. Projektaufgabe für den zweiten Teil war dabei, die eigenen Erfahrungen in einem einminütigen Handy-Film umzusetzen.

Jeweils drei Film-Favoriten konnten pro Klasse für den U_ACT-Wettbewerb eingereicht werden.

Am 18. Februar gab die Jury die besten drei Filme von insgesamt 15 Einsendungen bekannt.

Jonas Schnieders und Malte Hedderich vom WGO (G12D) belegten hinter den Schülerinnen und Schülern der 10. Klasse des Graf-Anton-Günther-Gymnasiums einen tollen zweiten Platz. Teilnehmende Schulen waren außerdem die Oberschule Alexanderstraße, die Comeniusschule und die Oberschule Eversten. Hier die vorderen Platzierungen:

1. Platz
Manon Lippert, Nike Lewerenz und Julia Heermeyer (Graf-Anton-Günther-Gymnasium) mit „Back in time“, einem Film im Stadtmuseum

2. Platz
Jonas Schnieders und Malte Hedderich (BBS Haarentor: WGO) mit „Impressionen“, einem Film zur Ausstellung von „Laurenz Berges“ im Oldenburger Kunstverein

3. Platz
Monique Rihs und Abas Zaraket (Comeniusschule) mit einer Fotoserie im Stadtmuseum und
Daniela Suveron, Lina Urbaum und Michelle Harth (OBS Eversten) mit einem Film zum Schloss

Bei der Preisverleihung anwesend waren außerdem Kirsten Preuss, Museumspädagogin des Landesmuseums Natur und Mensch Oldenburg, Dr. Alice Klaassen, Abteilungsleiterin Galerie Alte Meister sowie Leiterin Bildung & Vermittlung des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg, Doris Korte, Museumspädagogische Mitarbeiterin des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg , Dr. Doris Weiler-Streichsbier, Vorstand des Oldenburger Kunstvereins, Jörg Kinner, Geschäftsführer des Oldenburger Kunstvereins, Sandrine Teuber, Museumspädagogischer Dienst Stadt Oldenburg, Jan Blum, Vermittler am Edith-Russ-Haus für Medienkunst. Aus diesem Personenkreis setzte sich die Jury zusammen.

Der dritte Teil der Kulturpassaktion besteht in der Projektarbeit mit einem der Oldenburger Museen. Danach erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Kulturzertifikat von der Stadt Oldenburg. Die U_ACT-Aktion ist neu und wird von nun an in jedem Schuljahr angeboten!







<- Zurück zu: Aktuelles