OLMUN 2019 Was passiert da eigenlich? Hier berichten unsere Teilnehmer über ihre bisherige Erfahrungen

Bericht von Milan Hahm OLMUN 2018

 

Milan hat 2018 mit den Chiefs of TV zusammengearbeitet (bei der diesjährigen OLMUN ist er selbst als Chief of TV tätig).

Sein Arbeitspensum war sehr kompakt (Filmstudio einrichten, Arbeiten mit einer Drohne für Luftaufnahmen, Videoclips zu den OLMUN-Restaurants drehen, Newsvideo im HQ schneiden und hochladen. Er hat Opening Interviews geführt und gefilmt, die Abendevents begleitet und gefilmt (Grillfest, Picknick, Party in der Alten Molkerei). Am Freitag hat er dann mit seinem Team für das Closing die besten Szenen der Woche herausgesucht und fertig geschnitten.

Sein Fazit zur OLMUN 2018: Ich kann sagen, dass ich die Zeit während der OLMUN sehr genossen habe, auch wenn ich nur wenig Schlaf hatte und Krankheitsbedingt einen Tag ausgefallen bin. Ich konnte mich viel mit dem Videoschnitt auseinandersetzen und meine Fähigkeiten darin verbessen. Man hat sich mit jedem gut verstanden und die Chemie im TV-Team war super. Ich freue mich schon auf die nächste OLMUN.

 

Bericht von Simon Murra OLMUN 2018

 

Simon kommt vom Alten Gymnasium und hat bereits mehrjährige Erfahrung mit der OLMUN. Er durfte schon sehr früh als Delegierter und nicht nur als Mitarbeiter (Staff) teilnehmen. 2016 nahm er als Delegierter von Tadschikistan teil. Dort vertrat er die Delegation im Economic and Social Council(ECOSOC), welches in dem Jahr dem Thema „Advancing world wide internet access and infrastructure“ gewidmet war. Seit 2017 ist er im Inner Circle der OLMUN aktiv, wollte dort vor allem logistische und organisatorische Aufgaben übernehmen, aber da einige Schulen ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt hatten, wurde im Inner Circle nach Personen gesucht, die kurzfristig die Delegationen der abgesprungenen Nationen einnehmen sollten. Daher übernahm Simon kurzfristig die Funktion eines Delegierten für El Salvador im ‚Economic and Social Council‘, zumal er durch die Mitwirkung bei der Themenfindung für die OLMUN im Ecosoc schon einiges Vorwissen über das Thema des illegalen Drogenhandels besaß. Zusätzlich übernahm Simon den Posten des Ansprechpartners für ausländische Delegierte ein.

Auch in diesem Jahr wird er wieder im Inner Circle mitwirken.

 

Bericht Daniel Wendt OLMUN 2018

 

Daniel hat 2018 als Delegierter des Landes Rumänien im General Assembly 3rd teilgenommen. Das Thema war das sogenannte „organ-trafficking“, welches weltweit ein großes Problem darstellt, da viele Menschen ihre Organe illegal verkaufen und diese dadurch gegebenenfalls auch medizinisch unsauber entfernt werden.

Als Delegierter hat er sich unter anderem für eine NGO-Gemeinschaft ausgesprochen, welche das Ziel hat, Operationen zu überwachen und zu dokumentieren. Eine weitere Idee war, dass die Länder eine Art Organ-Weltbank einrichten, da viele Menschen aus ärmeren Ländern sich oft keine Organtransplantationen leisten konnten.

In diesem Jahr wird Daniel als Delegierter der WTO teilnehmen.

 

Die hier wiedergegebenen Berichte sind gekürzt worden. Auf Wunsch stellen wir die Originalfassungen gerne zur Verfügung.

 

Wir wünschen unseren drei Delegierten bei der diesjährigen OLMUN 2019 viel Erfolg und sind gespannt auf ihre Arbeitsberichte.